Bezeichnung: Coffea Arabica

Äußere Merkmale: oval, geschwungene Naht (Längsfurche)

Eigenschaften: enthält wenig Chlorogensäure (magenschonend) und wenig Koffein

Geschmack: fruchtig, frisch

Herkunft: im 7. Jahrhundert in Äthiopien entdeckt

 

Anbau: 750 - 2.000 m Höhe bei 15-25°C

Haupt-Anbauländer: Brasilien, Kolumbien, Honduras

Anteil an Produktion weltweit: 70 %

 

Die Arabica-Bohne enthält nur etwa halb so viel Koffein wie Robusta und kennzeichnet sich durch ein frisch-fruchtiges Aroma. Durch den geringen Anteil an Chlorogensäure in der Bohne sind Arabica-Kaffees im Allgemeinen verträglicher und magenschonender als Robusta-Kaffees.